Sauerstoff für die Produktion von Kristallglas

Bei der Herstellung von Kristallglas kommen LT-Produkte zum Einsatz

Eine der strengen Forderungen zur Aufrechterhaltung eines einwandfreien Kristallglas-Fertigungsprozesses ist, dass der Sauerstoff mit einem äußerst geringen Druck zur Verfügung steht und dass dieser Druck allzeit absolut stabil bleiben muss. Damit soll unter Anderem die nachgeschaltete hoch präzise Mengenregelung vor druckbedingten Beeinträchtigungen geschützt werden.

 

Diese hohen Anforderungen an die Regelgenauigkeit des Druckregelungsequipments, eines brandfördernden und somit nicht unkritischen Gases, werden mit Druckregelstrecken mit speziellen Steuerdruckreglern, die auf den Dom-Druckreglern vom Typ LTD-1 basieren, gemeistert. Die Druckregelstrecken haben eine externe Rückführung, die den Ausgangsdruck auf den Pilotdruckregler wirken lässt, so dass dieser während der laufenden Abnahme kaum wahrnehmbar um nur wenige Millibar schwankt. Somit reagieren die Druckregelstrecken mit einer ungewöhnlich hohen Dynamik auf wechselnde Abnahmemengen.

Vom TÜV wurden zunächst die installierten Komponenten und dann die fertigmontierten Regelstrecken ordnungsgemäß geprüft und abgenommen. Die einschränkungslose Eignung für den Einsatz in Sauerstoff wurde festgestellt.

 

Dieser Anwendungsfall hat einmal mehr gezeigt, dass LT nicht nur mit großen Anlagen und mit kritischen Gasen wie z.B. Chlor, Ammoniak oder Schwefeldioxid, sondern auch mit standardisierten Produkten in der Lage ist, anspruchsvolle Kunden-Anforderungen zu erfüllen.

 

Bitte sprechen Sie uns für Ihre individuelle Lösung an.