Neues Video von einer Flachglas-Schutzgasversorgungsanlage im Container

Wieder hat ein namhafter Flachglashersteller die Schutzgas-Versorgungsanlage für eine neue Flachglaslinie LT GASETECHNIK anvertraut.

Philip Weyer hat für Sie ein Video mit einer Kamera-Drohne gedreht – so bekommen Sie auch gleichzeitig einen kurzen Überblick über das LT-Gebäude und einen Einblick in einen Teil der Fertigung:

 

 

Die HNx Gasmischanlage wurde in einem 40 Fuß Container ausgeliefert.  Im mechanischen Teil werden Temperaturen, Drücke und Mengen der Eingangsgase Stickstoff und Wasserstoff gemessen und geregelt. Im Elektrischen Teil befinden sich redundante Anlagensteuerung und das teilweise redundante Analysesystem. Die Messtechnik analysiert an fünf Stellen Feuchtigkeit, Sauerstoff und Wasserstoff-Anteil.

Die Gasmischanlage stellt zur Prozessversorgung folgendes geregelt bereit

  • 250…1.600 Nm³/h Stickstoff für das Bad, redundant
  • 0…400 Nm³/h Stickstoff als Steuer- und Spülmedium mit Bypass
  • 250…1,600 Nm³/h als Schutzgasgemisch  @ 0,5…1,5 barg, redundant, 1,0 … 12,0 Vol.% Wasserstoff in Stickstoff.

 

Die Anlage wurde komplett durch LT GASETECHNIK verfahrenstechnisch ausgelegt und gefertigt.

Weitere Informationen gerne auf Nachfrage bei uns…